Skip to content Skip to main navigation Skip to footer

10€ Rabatt ab 50€-Einkaufswert - Code: 21554

10€ Rabatt ab 50€-Einkaufswert - Code: 21554 | Kostenfreie Lieferung ab 40€*

ISOLIERT NICHT ALLEIN

WIR WOLLEN DEN ANSTIEG VON HÄUSLICHER GEWALT WÄHREND COVID-19 BEKÄMPFEN

Ein Großteil der Welt ist derzeit selbstisolierend. Dies hat zwar enorme Auswirkungen auf alle Menschen überall, gilt jedoch insbesondere für Personen, die von häuslicher Gewalt bedroht sind.

Viele Menschen, die einem missbräuchlichen oder gewalttätigen Umfeld leben, sind jetzt gefangener und isolierter als je zuvor. Dies ist eine der weniger diskutierten und unsichtbaren Folgen von Covid-19 und leider ein Trend, der weltweit zu beobachten ist.

  • In Brasilien hat ein staatliches Drop-In-Zentrum bereits einen Anstieg der Fälle von häuslicher Gewalt um 40-50% verzeichnet, die auf die Isolierung während der Corona-Krise zurückzuführen sind. * 1
  • In Australien hat die Google-Suche nach Hilfe seit Beginn der Ausgangssperre um 75% zugenommen. * 2
  • In der chinesischen Provinz Hubei haben sich die Berichte über häusliche Gewalt bei der Polizei während der Ausgangssperre im Februar im Vergleich zum Vorjahr mehr als verdreifacht. * 1
  • Innerhalb weniger Tage meldeten die katalanischen Behörden in Spanien einen Anstieg der Anrufe bei einer Hotline für häusliche Gewalt um 20%. * 1

Diese Schätzungen spiegeln sich weltweit wider und wir müssen etwas dagegen unternehmen. Wir arbeiten mit NO MORE zusammen, einer Organisation die gegen häusliche Gewalt und sexuelle Übergriffe kämpft, mit dem Ziel, auf das Thema aufmerksam zu machen, das Bewusstsein zu schärfen, Maßnahmen anzuregen und einen kulturellen Wandel voranzutreiben. Du kannst Dich dem Kampf anschließen und Solidarität zeigen, indem Du den Hashtag #IsolatedNotAlone teilst.

*Quellen: (1) https://www.theguardian.com/society/2020/mar/28/lockdowns-world-rise-domestic-violence (2) https://www.abc.net.au/radionational/programs/breakfast/reports-75-per-cent-spike-in-searches-for-help-with-domestic/12101690

TIME TO SPEAK

Auch unsere Natura & Co Schwesterunternehmen (Avon, Aesop und Natura) werden sich gemeinsam mit uns für dieses Thema stark machen. Wir nutzen unsere globale Reichweite und unseren Einfluss, um auf das Problem aufmerksam zu machen und Unterstützung für Frauen und gefährdete Menschen einzufordern.

Wir werden Informationen und Hilfestellungen an Frauen weitergeben, die häuslicher Gewalt ausgesetzt sind und die Regierungen auffordern, Programme, die sich gegen häusliche Gewalt richten, effektiver zu finanzieren. Wir stehen in Solidarität mit denen, die gerade mit einem Täter isoliert sind. Wir sind hier und werden Dich unterstützen. Du bist nicht allein. Wir sehen Dich und wir hören Dich.

No More Logo

TIME TO REACH OUT

Wir haben uns mit NO MORE zusammengetan, um Hilfesuchenden Beratung zu vermitteln und Ideen zusammen getragen, wie jeder dazu beitragen kann, den Anstieg häuslicher Gewalt in dieser Zeit zu bekämpfen.

HILFESTELLUNGEN FÜR MENSCHEN, DIE SICH HÄUSLICHER GEWALT AUSGESETZT SEHEN

Illustration von Frauen, die ein Megafon halten

Wenn Du in einer missbräuchlichen Beziehung bist, denke immer daran, dass es nicht Deine Schuld ist - jetzt oder jemals. Jeder verdient es, mit Respekt, Würde und Liebe behandelt zu werden. Häuslicher Missbrauch kann körperliche Verletzungen und blaue Flecken bedeuten, aber es ist auch verbaler und emotionaler Missbrauch, der dazu bestimmt ist, zu schikanieren, einzuschüchtern und zu degradieren. Oft beginnt es mit verbalem Missbrauch und eskaliert dann in physischer Gewalt. Über häusliche Gewalt und verfügbare Organisationen und Services informiert zu sein, ist Dein Schlüssel zur Sicherheit.

In einer missbräuchlichen Beziehung kann Dein Telefon Deine Lebensader sein. Achte darauf, dass Dein Telefon immer aufgeladen ist, merke Dir, wen Du im Notfall anrufen musst, und schalte die Ortungsdienste aus.

Illustration Händehalten

Vertraue Dich Freunden und Familie an: Vertrauenswürdige Freunde und Familie können auch aus der Ferne helfen. Stelle sicher, dass Du eine Bezugsperson hast, die Deine Situation kennt und sich regelmäßig bei Dir meldet.

Schaffe ein SOS Codewort oder Signal: Denk Dir ein Codewort, einen Satz oder ein visuelles Signal aus, das Du vertrauenswürdigen Freunden gegeben kannst, um sie darauf aufmerksam zu machen, wenn Du in Gefahr bist und Hilfe benötigst.

Wende Dich an lokale Hilfsorganisationen: Frauenhäuser sind geöffnet und Familie oder Freunde haben möglicherweise zusätzlichen Platz, wo Du unterkommen kannst.

Illustration eine Hand, die ein Handy hält

Überlege Dir einen Plan: Überlege Dir einen Plan, wie Du dieses Umfeld verlassen kannst. Erwäge ein Familienmitglied oder einen Freund, dem Du am meisten vertraust, einzuweihen, überlege Dir wohin Du zuerst gehen würdest, nimm immer eine Notrufnummer mit und halte wichtige Dinge im Voraus bereit - wie z. B. einen Ausweis, Wechselkleidung, wenn möglich Geld und alles andere, was Dir am wichtigsten ist. Denk daran, die Ortungsdienste auf Deinem Handy auszuschalten.

Rufe die Polizei: Wenn Du in unmittelbarer Gefahrbist, wende Dich an den Rettungsdienst - 110

HILFESTELLUNG FÜR MENSCHEN, DIE GLAUBEN, DASS JEMAND HÄUSLICHE GEWALT ERLEBT

Illustraton von 4 Händen in der Luft

Häusliche Gewalt betrifft 1 von 4 Frauen und 1 von 9 Männern. Selbst wenn Du nicht direkt betroffen bist, ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass Du einen Freund, ein Familienmitglied oder einen Kollegen hast, der betroffen ist. Wir alle können eine Rolle dabei spielen, aufeinander aufzupassen und Gewalt zu verhindern.

So kannst Du helfen:

Erkennen der Anzeichen: Das Erkennen der Anzeichen von häuslicher Gewalt ist ein wichtiger erster Schritt, um präventive Maßnahmen zu ergreifen. Folge Deinen Instinkten. Wenn sich eine Situation für Dich falsch anfühlt, ist dies wahrscheinlich der Fall. Frage Dich: "Wenn ich nicht handle, könnte sich die Situation verschlechtern?" Wenn die Antwort „Ja“ lautet, überlege Dir, wie Du am besten eingreifen kannst. Weitere Tipps dazu findest Du hier: https://nomore.org/bystander-basics/

Suche Hilfe: Wenn Du etwas hörst oder beobachtest, was Deiner Meinung nach eine missbräuchliche Situation sein könnte, versuche herauszufinden, wie Du sicher eingreifen kannst. Wenn die Situation gefährlich erscheint, greife nicht selber ein. Hole Hilfe. Hier erfährst Du wie: https://nomore.org/learn/while-its-occurring/

Illustration von 3 Frauen, die sich umarmen

Schafft ein Codewort oder ein Zeichen: Wenn Dir ein Freund oder eine geliebte Person anvertraut, in einer missbräuchlichen Beziehung zu sein, überlegt euch ein Codewort oder ein Zeichen, dass signalisiert, wenn eine Situation gefährlicher und Hilfe benötigt wird.

Unterstütze die Entwicklung eines Plans: Wenn Du ein Opfer unterstützt, empfehle ihm einen Plan zu entwickeln, wie das gewalttätige Umfeld im Notfall verlassen werden kann. Dazu gehören möglicherweise ein erster Anlaufpunkt, Ausweise, Bargeld und wichtige Notrufnummern. Weitere Informationen gibt es hier: https://nomore.org/learn/while-its-occurring/

Illustration eines Kindes und Mutter auf dem Sofa

Lerne mehr über gesunde und ungesunde Beziehungen: Missbrauch hinterlässt nicht immer sichtbare Blutergüsse. Verbaler und emotionaler Missbrauch ist ebenfalls häusliche Gewalt und hat langjährige Auswirkungen. Das können Beschimpfungen, Beleidigungen, Kritisieren und Erniedrigen sein. Alles, um das Selbstwertgefühl zu verringern, zu demütigen und das Gefühl von Sicherheit zu erschüttern und zu zerstören. Erfahre hier mehr über gesunde und ungesunde Beziehungen: https://www.nomoreverbalabuse.org/what-is-verbal-abuse

Unterrichte Kindern über Beziehungen: Du kannst helfen, häusliche Gewalt zu verhindern, bevor sie passiert, indem Du Kindern beibringst, dass Beziehungen auf gegenseitigem Respekt, Vertrauen, Gleichheit und Ehrlichkeit beruhen sollten. Nutze diese Zeit, in der viele Familien zusammen zu Hause sind, um ein Gespräch zu suchen oder fortzusetzen. Weitere Informationen findest Du hier: https://www.nomoreverbalabuse.org/healthy-relationships

TIME TO GIVE

Illustration einer Frau mit Laptop

SPENDE DEINE PRÄMIEN

Gutes zu tun war noch nie so einfach.

Als Love Your Body™ Club-Mitglied kannst Du unseren Partner NO MORE unterstützen, in dem Du Deine Gutscheine spendest.

TIME TO ASK

Auch unsere Natura & Co Schwesterunternehmen (Avon, Aesop und Natura) werden sich gemeinsam mit uns für dieses Thema stark machen. Gemeinsam können wir dazu beitragen, den Anstieg häuslicher Gewalt zu bekämpfen. Wir haben gemeinsam einen weltweiten, offenen Brief an Regierungen, Minister, Bürgermeister und Gesetzgeber geschrieben, um den Aufruf der UN WOMEN zu stützen, Unterstützung für Überlebende häuslicher Gewalt zu diesem Zeitpunkt zu priorisieren. Bitte lies den Brief und frage Deine lokalen Entscheidungsträger, was sie tun, um Überlebende zu unterstützen.

Lese den Brief

Teile die wichtige Botschaft und beteilige Dich am Kampf gegen häusliche Gewalt #IsolatedNotAlone

The Body Shop bietet keine Notfalldienste jeglicher Art an, einschließlich Krisenintervention, Beratung, Unterbringung, rechtliche oder finanzielle Unterstützung.