Weihnachtshintergrund

Wie Du die Weihnachtszeit nachhaltiger gestalten kannst

An Weihnachten lassen wir uns schnell mitreißen: Wir lieben unsere Familie und unsere Freund:innen und natürlich wollen wir ihnen eine Freude mit Geschenken bereiten, die ihnen ein Lächeln ins Gesicht zaubern. Neben der ganzen Liebe, die wir an den Feiertagen verteilen, ist es aber auch wichtig, sich über den Einfluss, den das alles hat, ein paar Gedanken zu machen.

Indem wir dieses Jahr achtsamer feiern, hinterlassen wir die Welt, auf der wir wohnen, etwas sauberer. Während Du alle Vorbereitungen für Weihnachten triffst, denke auch an unseren Planeten und was Du ihm Gutes tun kannst. Wir haben Dir 10 Tipps für ein nachhaltigeres Weihnachtsfest zusammengestellt - von Geschenkideen bis hin zu nachhaltiger Dekoration. Aber lies selbst.

Illustration einer Weihnachtsgirlande

1. Dekoriere dieses Jahr mal etwas anders

Wie Du Dir sicher vorstellen kannst, produzieren wir während der Weihnachtszeit ganz schön viel Müll - in England wird zum Beispiel in diesem Zeitraum 30 % mehr Müll produziert[1]. Ganz schön viel, oder? Warum nicht die Dekoration verwenden, die sich schon seit Generationen in Deiner Familie befindet? Wenn es keine gibt, schaue nach Dekoration, die eher aus Messing, Glas und Holz hergestellt ist, als aus Plastik.

Illustration zweier Personen mit Geschenken

2. Kaufe nachhaltige Geschenke

Nachhaltige Geschenke zu kaufen kann zur Herausforderung werden. Ob Du nun darauf achten möchtest, dass Du mit Deinen Geschenken spendest und etwas Gutes tust oder dass die Verpackung wiederverwendbar sein soll, wir haben Dir einen Geschenke Guide zusammengestellt, um es Dir so leicht wie möglich zu machen.

Illustration eines Baums mit Weihnachtsbeleuchtung

3. Tausche Glühbirnen gegen LEDs aus

Verwende LEDs anstelle von Glühbirnen, da sie länger halten und somit umweltfreundlicher sind – so hast Du noch länger etwas von ihnen.

Illustration von Personen mit Knallbonbons

4. Verwende nachhaltige Geschenkverpackungen

Hast Du schon mal an einem Knallbonbon gezogen? Die gibt es zum Beispiel auch als nachhaltige Version aus recyceltem Karton. Oder suche Dir welche aus, dessen Überraschungen im Inneren Schokolade enthalten, statt Geschenke aus Plastik. Es wird geschätzt, dass davon 40 Millionen in England an Weihnachten im Müll landen[2]. Du kannst Deine Geschenke nicht nur in Geschenkpapier einpacken - wenn Du noch Stoffreste oder Zeitungspapier übrig hast, kannst Du auch darin Deine Geschenke wunderbar einwickeln und die Stoffreste können problemlos wiederverwendet werden.

Illustration eines geschmückten Weihnachtsbaums

5. Suche Dir einen nachhaltigen Weihnachtsbaum aus

Künstliche Weihnachtsbäume sind nicht recycelbar und haben einen mehr als doppelt so großen CO2 Fußabdruck wie eine echte Tanne. Entscheide Dich stattdessen für einen nachhaltige Baum von einem lokalen Händler oder wähle einen, der im Topf wächst und den Du im Garten einpflanzen kannst, sodass Du ihn im nächsten Jahr wiederverwenden kannst.

Illustration einer Person, die einen Korb vom Fenster hängt

6. Wenn es um Deine Geschenke geht, ist Upcycling oder Recyceln das Stichwort

Laut des Sydney Morning Heralds haben Australier:innen 2018 ca. 400 Millionen Dollar für 10 Millionen ungewollte Geschenke ausgegeben[3]. Apropos Verschwendung: In England werden jedes Jahr 700 Millionen Pfund für ungewollte Geschenke ausgegeben. Versuche deshalb doch einfach mal dieses Jahr, eine DIY Kerze herzustellen, indem Du alte Gläser mit Wachs befüllst, oder verwende alte Kartons als Geschenkverpackung. Macht viel Spaß und ist nachhaltiger.

Illustration einer Person, die ein Geschenk hält

7. Verwende nachhaltiges Geschenkpapier

Wähle Geschenke, die in Boxen oder Taschen verpackt sind, die man nächstes Jahr wiederverwenden kann und kaufe Geschenkpapier ohne Folie und Glitzer, da es sonst nicht recycelt werden kann. Bevor Du Verpackungsmüll von den Weihnachtsgeschenken weg wirfst, stelle sicher, dass kein Tesafilm mehr dran ist.

Illustration einer Person mit Einkaufstüte

8. Schmeiße weniger Lebensmittel weg

Wenn Du an Weihnachten für Deine Familie oder mit ihr gemeinsam kochst, plant genau, was ihr für wie viele Personen kochen wollt, damit am Ende nichts weggeschmissen wird. Kaufe wenn möglich lokal und organisch ein und spende ungeöffnete Lebensmittel. Du hast Lust, eine neue Weihnachtstradition zu starten? Dann probiere doch mal ein fleischfreies Festmenü aus - es gibt so viele großartige Alternativen, die es einem garantiert nicht schwer machen, ein pflanzliches Menü zu zaubern.

Adventskalender

9. Entscheide Dich für einen wiederverwendbaren Adventskalender

Das Abfall- und Recycling Unternehmen BusinessWaste schätzt, dass 2019 16,5 Millionen Adventskalender Einwegplastik enthalten haben[4] – das entspricht ca. dem Weg von London bis zum Nordpol. Um diese Zahl zu reduzieren, suche Dir Kalender aus, die Du jedes Jahr wieder befüllen kannst und lies unseren Adventskalender Guide, in dem Du mehr Tipps dazu findest, wie Du Deinen Adventskalender wiederverwenden kannst.

Illustration einer Person mit Beutel und Geschenken

10. Nimm einen Jutebeutel zum Weihnachtsshopping mit

Kleine Veränderungen, große Wirkung. Nimm zum Weihnachtsshopping einen wiederverwendbaren Beutel mit, denn damit sparst Du nicht nur Geld, sondern tust auch dem Planeten etwas Gutes. Einfach zusammenfalten und in die Tasche oder Jackentasche stecken - so bist Du immer gut vorbereitet!

Du suchst noch nach dem perfekten, nachhaltigen Geschenk?

Lies unseren Guide

Weihnachtsgeschenke von The Body Shop