Skip to content Skip to main navigation Skip to footer

10€ Rabatt ab 50€-Einkaufswert - Code: 21554

10€ Rabatt ab 50€-Einkaufswert - Code: 21554 | Kostenfreie Lieferung ab 40€*

Wie Du Deine Hände pflegen kannst

Sie haben einen Applaus verdient, denn deine Hände leisten viel - vielleicht mehr als jeder andere Teil des Körpers. Zu lernen, wie man seine Hände pflegt, steht also ganz oben auf der Tagesordnung, wenn man sich um sich selbst kümmert. Das bedeutet, dass man sich darum bemüht, trockener Haut an den Händen vorzubeugen, starke, gesunde Nägel zu erhalten und den Fingerspitzen die feuchtigkeitsspendendsten Handcremes zu geben, um die austrocknende Wirkung, na ja, des Lebens zu vereiteln. Also perfektioniere später Deine Handarbeiten, leg die Malbücher für Erwachsene weg, hör auf mit den Daumen zu scrollen. Wir haben alle Maniküre- und Handpflegetipps, die Du brauchst, um es in den Griff zu bekommen.

Mann, der seine Hände eincremt

WAS VERURSACHT TROCKENE HÄNDE?

Von der Pflege deiner Lieblingsfarne über das Klettern auf Berge, den Kampf mit dem Abwasch bis hin zum Blättern in Deinem Lieblingsbuch - trockene Hände können durch alle möglichen Dinge verursacht werden. Fühlen sich Deine weniger weich an als sonst? Vergiss Vorhersagen und Handlesen, wir haben die wissenschaftlichen Fakten zusammengetragen, was zu trockener Haut an den Händen beitragen kann, ein Signal für eine geschwächte Hautbarriere. Bedenke, dass du vielleicht einen einzigen Faktor als Schuldigen für Deine trockenen Hände erkennst, oder eine Kombination aus mehreren Faktoren könnte den Feuchtigkeitsgrad deiner Hände durcheinander bringen.

1. Die Elemente

In den kälteren Monaten ist es kein Geheimnis, dass das Klima zu (oft vorübergehend) trockener Haut beitragen kann. Wetter mit geringer Luftfeuchtigkeit entzieht unserer Haut Feuchtigkeit, und das spüren wir an den Stellen besonders, die immer den Elementen ausgesetzt sind. Einfach so - trockene Hände.

2. Künstliche Heizung

Der Feuchtigkeitsgehalt der Luft ist viel niedriger als normal, das raue Wetter draußen und die Zentralheizung drinnen sorgen für eine doppelt austrocknende Mischung. Umgekehrt kann die Klimaanlage im Sommer das Gleiche tun.

3. Händewaschen, plus antibakterielle Gels

Einer Erkältung oder Grippe ausweichen? Das dachten wir uns schon. Es ist wichtig, dass wir versuchen, Ungeziefer in Schach zu halten, aber übermäßiges Waschen kann die natürlichen Öle unserer Hände erschöpfen und der Haut Feuchtigkeit entziehen. Unsere Hände bevorzugen eine lauwarme Wassertemperatur und eine Seife auf Cremebasis, um die Trockenheit zu reduzieren und die Feuchtigkeit wieder aufzufüllen.

4. Übermäßiger Kontakt mit viel zu sauren Lösungen

Siehe Punkt 3: Bei übermäßigem Kontakt mit Seifen, Waschmitteln und Shampoos, die eine fettlösende Wirkung haben, leiden trockene Hände zusätzlich.

5. Beruf

Bei manchen Berufen kommt man einfach nicht darum herum, die Hände häufig in warmes Wasser einzutauchen oder mit Chemikalien zu arbeiten, die die Haut unter Umständen reizen. Dazu gehören nicht nur Pflegepersonal und Friseure, sondern auch Gärtner und andere Gewerbetreibende, die ihre Tätigkeit im Freien ausüben.

6. Heißes Wasser

Durch mehrmaliges Baden am Tag in womöglich viel zu heißem Wasser trocknet die Haut an den Händen aus. Stark chlorhaltiges Wasser ist ebenso schädlich.

7. Wassermangel

Eine der Hauptursachen für trockene Haut. Wenn Du Deinem Körper Schlaf oder Wasser entziehst, wirkt sich das negativ auf die Fähigkeit der Haut aus, Wasser zu binden. Und sie benötigt viel Wasser. Du solltest jeden Tag mindestens zwei Liter trinken. Wenn Du einen besonders aktiven Lifestyle hast oder harntreibende Getränke wie Alkohol oder Kaffee konsumierst, musst Du dementsprechend mehr Wasser aufnehmen.

8. Rauchen

Diese Gewohnheit ist schlecht für den Feuchtigkeitsgehalt der Haut und kann trockene Hände verursachen.

9. Hautprobleme wie Ekzeme und Psoriasis

Das könnte die Ursache für juckende, rissige und gerötete bzw. entzündete Haut sein. Meistens sind solche Probleme genetisch bedingt oder auf Allergien zurückzuführen. Indem Du die restlichen hier genannten Faktoren vermeidest und das Feuchtigkeitsdepot Deiner Haut immer wieder auffüllst, kannst Du eventuell einige dieser Symptome bekämpfen. Im Fall von Ekzemen oder Psoriasis solltest Du Dich jedoch an einen Arzt wenden.

10. Stress

Jeder Mensch erlebt diese Unvermeidbarkeit anders, aber zu den häufigen Nebenwirkungen gehört, dass unsere Flucht- oder Kampfreaktion Schweiß auslöst, der, wenn wir nicht genug Wasser trinken, die Haut austrocknen kann. Nägel können brüchig werden oder splittern. Außerdem kann Stress bestehende Ekzeme und Psoriasis verschlimmern.

11. Alter

Vor allem der Handrücken wird oft als verräterisches Zeichen für das Alter einer Person wahrgenommen. In der Regel sind wir anfälliger für trockene Haut an den Händen, je älter wir werden. Das ist nur natürlich und wird durch die Hautverdünnung im Laufe der Zeit verursacht, deshalb ist es wichtig, die besten Handcremes zu verwenden, um die Feuchtigkeit wieder aufzufüllen.

Hände, die Handcreme verteilen

DESHALB SOLLTEST DU DEINE HÄNDE IMMER GUT PFLEGEN

Bei so vielen schädlichen Faktoren ist es nur verständlich, dass unsere Hände auch ein bisschen Zuneigung benötigen. Du kümmerst Dich immer um Deine Freunde und die Menschen aus Deiner Gemeinschaft, doch Du musst auch Zeit für Dich und Deine Hände einplanen. Sie werden es Dir danken.

Wie fühlen sich eigentlich trockene Hände an? Wenn die Haut an den Händen zu rau ist, fühlt sie sich womöglich hart und gespannt an. (Aua!) Schuppen sind ein weiteres Anzeichen.

Funktioniert die natürliche Schutzbarriere der Haut nicht mehr richtig, wird das Händchenhalten zur Folter. Und das solltest Du auf jeden Fall vermeiden, denn diese Geste löst angeblich die Ausschüttung des Liebeshormons Oxytocin aus. Unseren Händen verdanken wir den Tastsinn, denn die Nervenenden in unseren Fingern sind wie Antennen, die Signale an unser Gehirn senden. Aus motorischer Sicht sind sie ein Meisterwerk der Natur. Ohne Hände könnten wir weder Musikinstrumente spielen noch auf einer Tastatur tippen. Deshalb solltest Du Deine immer gut pflegen. Mit unseren Produkten, die speziell dafür entwickelt worden sind, trockene Hände mit Feuchtigkeit zu versorgen, kannst Du rauer Haut den Kampf ansagen. Inhaltsstoffe wie Shea Butter und Kokosnussöl helfen Dir dabei.

Handpflegeroutine

Der Spa-Handreiniger von The Body Shop auf dem Waschbecken

Schritt 1: Hände waschen

Im Laufe des Tages sammeln sich auf unseren Händen Bakterien, Kleinlebewesen und sonstiger Schmutz an, deshalb ist es wichtig, sich regelmäßig die Hände zu waschen. Bei uns findest Du unterschiedliche milde Handreiniger, darunter auch Produkte, die speziell für trockene, empfindliche Haut entwickelt wurden. Worin unterscheiden sich die Produkte? Unsere speziell für trockene Haut formulierte Produkte sorgen dafür, dass sich Deine Hände nach jedem Waschen weich und geschmeidig anfühlen und nicht austrocknen.

Handreiniger shoppen
The Body Shop Hemp Hand Protector

Schritt 2: Handcreme verwenden

Bei trockener Haut ist es besonders wichtig, dass Du sie nach dem Händewaschen mit einer feuchtigkeitsspendenden Creme schützt. Du weißt bestimmt, welcher Hauttyp Du bist, oder? Diese Information ist wichtig, um die am besten geeignete Handcreme von The Body Shop auswählen zu können. Beachte jedoch, dass sich die Bedürfnisse Deiner Haut eventuell mit dem Wandel der Jahreszeiten verändern. Es kann vorkommen, dass Haut, die in den wärmeren Monaten keine Feuchtigkeitsprobleme hat, im Winter plötzlich austrocknet. Um dem vorzubeugen, solltest Du Deine Hände mit einer pflegenden oder intensiv feuchtigkeitsspendenden Creme schützen, sobald die Temperaturen sinken.

Handcremes shoppen
The Body Shop Almond-Serie

Schritt 3: Spezielle Handpflegeprodukte verwenden

Darauf achtest Du sowieso schon, oder? Bravo! Bei der Hautpflege verwendest Du Produkte, die auf Deinen Hauttyp abgestimmt sind. Dasselbe Prinzip gilt auch bei der Handpflege, damit Du bestmögliche Ergebnisse erzielst. Und vergiss nicht, dass Du für Nägel, Nagelhaut und Hände jeweils unterschiedliche Produkte benötigst. Sobald Du die richtige Routine und für Deine Nägel, Nagelhaut und Hände geeignete Produkte gefunden hast, solltest Du Dir ein- bis zweimal die Woche (in den kalten Monaten ruhig öfter) Zeit für sie nehmen. Optimal mit Feuchtigkeit versorgte Hände werden Dir das Gefühl geben, Dich im Alltag jeder Herausforderung stellen zu können.

Nagelpflege shoppen
Frau beim Einmassieren von Handcreme

Schritt 4: Die Nagelpflege darf man nicht vernachlässigen!

Starke Nägel sind wichtig für gesunde Hände, denn sie schützen die Fingerspitzen. Bei Deiner Handpflegeroutine solltest Du sie nicht außen vor lassen. Unsere Fingernägel bestehen aus einem schützenden Protein, das ebenso wie unsere Hände leidet, wenn es in übermäßigen Kontakt mit kaltem Wind oder chlor- bzw. seifehaltigem Wasser kommt. Bei der Nagelpflege ist es wichtig, sie regelmäßig zu feilen. Außerdem solltest Du in Deiner Tasche immer ein Notfall-Maniküreset haben. Die beste Art, wie Du Nägeln und Nagelhaut Feuchtigkeit spenden und sie vor Problemen schützen kannst, ist, einige Mal pro Woche Nagelhautöl zu verwenden. Vor dem Schlafengehen ist beispielsweise ein guter Zeitpunkt dafür.

Nagelpflege shoppen

Deine eigene Handpflegeroutine für zu Hause

The Body Shop Shea Handcreme

FEUCHTIGKEITSSPENDENDE PFLEGE

Die Shea Handcreme vollbringt wahre Wunder auf trockenen Händen –und zwar in kürzester Zeit. Massiere vor dem Schlafengehen ein wenig Shea Handcreme in die Haut und ziehe feuchtigkeitsspendende Handschuhe an. Die reichhaltige Formel entfaltet ihre Wirkung über Nacht, also schnell Licht aus! Am nächsten Morgen werden sich Deine Hände geschmeidiger und intensiv gepflegt anfühlen.

HANDCREME AUF BADEZIMMERFLIESEN

HANDPEELING

Wenn Du Deinen Händen etwas Gutes tun möchtest, darf ein entspannendes Peeling nicht fehlen. Also, gib Deine Lieblings-Playlist wieder, lehn Dich zurück und lass Deine Hände fünf bis zehn Minuten in warmem Wasser einweichen. Das Beste kommt zum Schluss: Nimm ein Peeling von The Body Shop – Du hast bestimmt einen Favoriten –und massiere es mit kreisenden Bewegungen in die Haut ein. Danach gründlich abspülen und mit einem Handtuch abtrocknen. Für weichere, mit ausreichend Feuchtigkeit versorgte Haut fehlt jetzt nur noch unsere Sheabutter.

Frau, die ihre Hände eincremt

SO MACHST DU DIR DIE NÄGEL ZU HAUSE

Schritt 1: Nägel kürzen

Es ist so befriedigend, alle Nägel auf dieselbe Länge zu kürzen und ihnen dieselbe Form zu geben. Zuallererst geht‘s ans Kürzen. Verwende einen Nagel Clipper, um sie auf die gewünschte Länge zu schneiden.

Schritt 2: Feilen und glätten

Nachdem Du die Nägel gekürzt hast, kannst Du ihnen die gewünschte Form geben. Ob quadratisch, mandelförmig oder abgerundet, mit einer Nagelfeile geht das ganz einfach. Verwende zu guter Letzt unseren Nagelpolierblock, um Deine Nägel zu glätten, zu ebnen und zu polieren.

Schritt 3: Feuchtigkeit spenden

Bei der Maniküre ist das womöglich der angenehmste Schritt. Hände, die zu Trockenheit neigen, werden unsere von der Natur inspirierte Almond Hand und Nagelbutter lieben. Sie ist mit Community-Fair-Trade-Shea Butter aus Ghana angereichert und spendet der Haut nicht nur Feuchtigkeit, sondern hüllt sie in einen angenehmen Duft.

Schritt 4: Nagelhaut pflegen

Unser Mandelöl für Nägel und Nagelhaut kommt in einem praktischen Stift, der die Nagelhautpflege zum Kinderspiel macht. Es ist mit Community-Fair-Trade-Shea Butter und süßem Mandelöl angereichert und pflegt Nagelbett und Nagelhaut. Das Tolle ist, dass Du es überallhin mitnehmen kannst. Tipp: Wenn Du Nagellack auftragen wirst, verwende das Nagelhautöl erst, sobald die Maniküre fertig ist. Trägst Du das Öl vor dem Nagellack auf, bleibt er nicht auf den öligen Nägeln haften.

Tipps für trockene Hände und Nägel

Tipp 1: Handschuhe tragen

Für viele ist das völlig selbstverständlich. Sobald die Temperaturen sinken, ist es wieder an der Zeit, die Handschuhe auszupacken und so den hauttrocknenden Auswirkungen von kaltem Wetter vorzubeugen. Sie haben einen festen Platz in jeder Wintergarderobe, denn sie schützen nicht nur die Hände vor den Elementen, sondern halten auch schön warm. Wir haben auch einen cleveren Trick, wie Du vermeiden kannst, Handschuhe zu verlieren: Kauf Dir einfach ein Paar, das Dir wirklich gut gefällt und stecke sie in Deine Hand- oder Manteltasche. Für Haut, die weicher aussieht und sich auch weicher anfühlt, empfehlen wir feuchtigkeitsspendende Handschuhe, die Du am besten zusammen mit unserer Shea Handcreme verwendest. Generell raten wir Dir, Deine Hände mit Handschuhen mit Baumwollfutter zu schützen, sei es bei der Gartenarbeit oder beim Hausputz.

Tipp 2: Ausreichend Wasser trinken

Ausreichend Wasser trinken ist für weicher, jünger aussehende Haut auch wichtig. Du willst wissen, wie viel Wasser Du benötigst? Das ist wirklich schwer zu beantworten, denn ebenso wie unsere Fingerabdrücke sind wir alle unterschiedlich. Manche Personen benötigen mehr Wasser, andere weniger. Natürlich gibt es noch andere Faktoren, von denen der tägliche Bedarf abhängt. Wenn Du viel Sport treibst oder Kaffee und Alkohol trinkst, solltest Du mehr als die empfohlenen zwei Liter trinken. Du arbeitest in einem Büro? Dann leg Dir doch eine wiederverwendbare Flasche zu und stelle sie auf den Tisch – quasi als Erinnerung. Denn wenn Du tagsüber ausreichend Wasser trinkst, musst Du das nicht abends vor dem Schlafengehen nachholen. Wer will schon in der Nacht ständig aufstehen, um aufs Klo zu gehen? Wasser schmeckt Dir nicht? Mit Fruchtsaft ohne Zucker oder frischem Obst und Gemüse, wie Zitrone, Sellerie oder Gurke, kannst Du Wasser in ein erfrischend fruchtiges Getränk verwandeln.

Tipp 3: Hände massieren

Das ist Entspannung pur. Und es muss nicht etwas Einmaliges sein. Deine Hände können das auch. Verwandle Dein Zuhause in ein Spa und verwöhne Dich selbst mit einer wohltuenden Handmassage. Alles, was Du dafür brauchst, ist eine der besten Handcremes von The Body Shop für trockene Haut. Seit Tausenden von Jahren werden Handmassagetechniken eingesetzt, um müde Hände zu entspannen, die Durchblutung anzukurbeln und die Beweglichkeit zu erhalten. Bevor es losgehen kann, musst Du Deine Hände gründlich waschen. Trockne sie dann mit einem sauberen Handtuch. Verteile die Handcreme mit kreisenden Aufwärts- und Abwärtsbewegungen von den Fingerspitzen bis zum Handgelenk und massiere sie gründlich ein. Im Anschluss werden sich Deine Hände entspannter und weicher anfühlen.

UNSERE BESTEN HANDCREMES

The Body Shop Hemp Hand Protector

Unsere beste Handcreme für trockene Haut

Unser Hemp Hand Protector ist eine unserer besten Handcremes für trockene Haut, denn sie schützt bereits seit vielen Jahren strapazierte Hände. Sie gehört zu den am meisten verkauften Handcremes von The Body Shop und ist mit Hanfsamenöl aus Frankreich angereichert. Die Formel legt sich wie eine intensiv pflegende Schutzschicht auf die Haut und schützt so die Hände vor den Elementen.

Jetzt shoppen
Hände beim Verteilen von The Body Shop Almond Hand- und Nagelcreme

2-in-1 Hand- und Nagelcreme

In unserer Almond Hand- und Nagelcreme steckt das Beste aus einer der beliebtesten Nüsse, die bereits in biblischen Zeiten genutzt wurde: der Mandel. Diese Formel mit Community-Fair-Trade-Mandelöl pflegt Nägel und Hände gleichermaßen. Nach dem Eincremen mit diesem Wundermittel fühlt sich die Haut gleich viel frischer an und duftet wunderbar nussig.

Jetzt shoppen
The Body Shop Shea Handcreme

Feuchtigkeit für unterwegs

Unsere Shea Handcreme ist auch heute noch genauso beliebt wie nach dem Produktlaunch. Kein Wunder, denn sie gibt Händen ihr weiches, geschmeidiges Erscheinungsbild zurück. Sie ist nicht fettend, duftet herrlich und ist bereits seit den 90er-Jahren ein Bestseller von The Body Shop, als die Gründerin des Unternehmens Shea Butter in Ghana entdeckte. Wir verwenden weiterhin Community-Fair-Trade-Shea Butter aus Ghana. Am besten hast Du immer eine Tube dabei.

Jetzt shoppen
The Body Shop British Rose Handcreme

Sofort einziehende Handcreme

Bist Du in Eile? Wer wünscht sich nicht eine schnell einziehende Handcreme, wenn die Zeit knapp ist? Unsere British Rose Handcreme ist nicht fettend und zieht sofort ein, sodass sich Deine Hände im Handumdrehen weicher anfühlen. Die wohlduftende Essenz handgepflückter Rosen aus Großbritannien ist ein willkommenes Plus.

Jetzt shoppen