STRAHLEND
SCHÖNE HAUT 

EGAL, IN WELCHEM ALTER

Ganz gleich, ob Sie noch blutjung oder schon lebenserfahren sind: Wenn Sie auf einen strahlenden Teint Wert legen, müssen Sie wissen, wie Sie Ihre Haut optimal pflegen. Denn die Eigenschaften und daraus resultierenden Bedürfnisse der Haut sind in jedem Lebensabschnitt verschieden. Hier erfahren Sie, welche Produkte unserer Oils Of Life Serie am besten zu Ihnen und den Pflegeansprüchen Ihrer Haut passen.

ZWISCHEN 20 UND 30

In diesem Alter sind die Elastizität und Feuchtigkeitsversorgung der Haut optimal, daher sollte man sie hegen und pflegen.

Ab 25 nimmt die Elastizität langsam ab. Ich erlebe immer wieder, dass Frauen zwischen 20 und 30 ihrer Haut nicht genügend Feuchtigkeit schenken. Das führt irgendwann zu feinen Linien und Fältchen, vor allem rund um die Augen.
Ich rate daher Frauen ab 20, schon jetzt in gute Hautpflegeprodukte zu investieren, um Zeichen der vorzeitigen Hautalterung zu reduzieren und vorzubeugen, damit ihre Haut so lange wie möglich jung und gesund aussieht.

  1. Um der Haut Feuchtigkeit zu spenden, sind leichte Seren und Lotionen ideal geeignet. Da die Zeit der unreinen Teenager-Haut in diesem Alter gerade erst vorbei ist, möchten Frauen zwischen 20 und 30 Unreinheiten vermeiden. Verzichten Sie auf schwere Cremes, die die Poren verstopfen.

  2. Natürlich gibt es in diesem Alter öfter mal lange Nächte auf Unipartys oder Firmenfeiern. Vergessen Sie aber niemals, die Haut vor dem Schlafengehen zu reinigen.
    Ich empfehle einen sanften und effektiven Gesichtsreiniger, um Make-up, Verschmutzungen und Unreinheiten zu entfernen ... So verhindern Sie, dass die Poren verstopfen.

  3. Ab einem Alter von 25 Jahren nimmt die Elastizität der Haut allmählich ab. Investieren Sie jetzt in ein gutes Augenserum oder -gel, mit dem Sie Ihr jugendliches Aussehen erhalten.

ZWISCHEN 30 UND 40

Jugendliche Haut ist voller Kollagen, Elastin und Hyaluronsäure.

Im Laufe der Zeit nimmt der Gehalt dieser Wirkstoffe immer mehr ab. Ab einem Alter von 30 Jahren verliert unsere Haut etwa 1 % Kollagen pro Jahr. Rauchen, pausenloser Stress und ein bewegungsarmer, ungesunder Lebensstil können den Abbau noch beschleunigen.
Für ein jugendliches Aussehen Ihrer Haut sind vor allem zwei Hormone verantwortlich: Östrogen und Testosteron. Östrogen verstärkt die Hautdicke, den Kollagengehalt, die Durchblutung und den Glykosaminoglykan-Gehalt (das sind Disaccharide, die sich um den Wassergehalt der Haut kümmern). Ab 30 sinkt der Östrogenspiegel und wir entdecken erste Anzeichen von Linien und Fältchen, vor allem rund um die Augen.
Während der Östrogenspiegel zwischen dem 30. und 40. Lebensjahr sinkt, nimmt das Hormon Testosteron, das für Muskelkraft, Wachstumsschübe und Selbstvertrauen verantwortlich ist, im Verhältnis zu. Wenn wir unsere Hormone nicht durch einen gesunden Lebensstil und eine angemessene Stressbewältigung ausgleichen, kann Spätakne die Folge sein.
Zwischen 30 und 40 entdecken Sie womöglich erste feine Linien um die Augenpartie oder sogar auf der Stirn. Vielleicht stellen Sie auch fest, dass Ihre Haut in ihrer Beschaffenheit und ihrer Farbe ungleichmäßiger wird. Die Wangen und die Kieferpartie werden zunehmend trockener, die T-Zone dagegen ölig. Die folgenden Tipps sollen Ihnen helfen, sich von Ihrer schönsten Seite zu zeigen.

  1. Verzichten Sie keinesfalls auf Peelings. Durch ein Peeling entfernen Sie tote Hautzellen und fördern die Bildung neuer Zellen.

  2. Nehmen Sie sich jede Woche eine Auszeit, um Ihre Haut je nach Hauttyp mit Tonerde oder einer Maske zu pflegen. So erhält Ihre Haut den nötigen Energieschub. Außerdem sparen Sie so Zeit, wenn Sie es gerade nicht zu einer professionellen Schönheitsbehandlung schaffen.

  3. Es ist jetzt an der Zeit, in eine Anti-Aging-Hautpflege zu investieren. Ihre Haut wird die straffenden und erneuernden Wirkstoffe dankbar aufnehmen, die für gewöhnlich in Anti-Aging-Pflege enthalten sind.

  4. Tragen Sie jeden Tag einen UV-Schutz auf, selbst wenn der Himmel bewölkt ist. So vermeiden Sie Zellschäden und Anzeichen vorzeitiger Hautalterung.

  5. Verwenden Sie nachts eine Schlafmaske, um den natürlichen nächtlichen Regenerierungsvorgang zu unterstützen.

  6. Setzen Sie jetzt auch auf Produkte mit Hyaluronsäure

ZWISCHEN 40 UND 50

Sie stehen mit beiden Beinen im Leben und haben Ihren Alltag fest im Griff – im Job und zu Hause.

Zwischen 40 und 50 stellen Sie vielleicht fest, dass der Feuchtigkeitsgehalt Ihrer Haut langsam nachlässt und dass die Haut weniger fest ist. Die Poren erscheinen größer und die Hauttextur rauer. Die Zellerneuerung verlangsamt sich, sodass die Haut fahl und müde erscheint.
Ab einem Alter von 40 Jahren sinkt der Hormonspiegel, und das betrifft auch das Hormon Testosteron. Die Muskelspannung im Gesicht wird dadurch schlaffer und die Haut neigt zu Trockenheit. In diesen Jahren ist es wichtig, der Haut ausreichend Feuchtigkeit zu spenden, damit sie schön glatt bleibt.

  1. Wenden Sie häufiger ein Peeling an, um die Hautbeschaffenheit zu verbessern und das Auftreten großer Poren zu verringern. Durch ein Peeling bringen Sie die Haut zudem zum Strahlen.

  2. Verwenden Sie eine leichte Nachtcreme

ZWISCHEN 50 UND 60

Zwischen dem 50. und 60. Lebensjahr durchschreiten Frauen in der Regel die Wechseljahre.

In unserem Kulturkreis wird die Menopause häufig in einem negativen Licht betrachtet – als etwas, das ärztlichen Rat erfordert und eine Zeit des Verlustes bedeutet. Diese Übergangsphase ist jedoch ein vollkommen natürlicher Prozess, der verstanden werden muss, um ihn wertzuschätzen.
Durch den sinkenden Östrogenspiegel wird die Haut blass, trocken, dünn und empfindlich. Sie verliert ihre Elastizität und es bilden sich häufiger Fältchen. Östrogen ist ein natürlicher Entzündungshemmer. Ihre Haut sieht deshalb vielleicht rot und fleckig aus und fühlt sich dementsprechend an.
Es ist jedoch möglich, zu Ihren Hormonen einen Ausgleich zu schaffen – durch eine gesunde Ernährung und sanfte Fitnessübungen. Hier sind einige Tipps, wie Sie es schaffen, dass sich Ihre Haut fester anfühlt, weniger empfindlich ist, mit ausreichend Feuchtigkeit versorgt ist und strahlt. Zudem können Sie Zeichen der Hautalterung, die Sie womöglich stören, verringern.

  1. Verwenden Sie Produkte, die Ihre Haut beruhigen - sie ist jetzt nämlich weniger reaktionsfreudig.

  2. Greifen Sie seltener zu Peelings und wählen Sie eine mildere Formulierung.

  3. Achten Sie darauf, Ihrer Haut tagsüber und nachts ausreichend Feuchtigkeit zu schenken. Das Alter zwischen 50 und 60 ist der perfekte Zeitpunkt, um von den wertvollen Eigenschaften leichter Öle und Feuchtigkeitscremes zu profitieren.

  4. Pflegen Sie Ihre Haut mit Vitaminen und Stammzellen, um die Zellerneuerung anzuregen und das natürliche Strahlen Ihrer Haut nicht zu verlieren.

  5. Massieren Sie Ihre Haut Richtung Stirn und Schläfen, um die Durchblutung zu fördern und Schwellungen abklingen zu lassen.

  6. Schwerpunkt der Hautpflege zwischen 50 und 60 sollte die Feuchtigkeitsversorgung sein. Damit unterstützen Sie den Kollagenerhalt und schenken der Haut neue Kraft. Mit Ölen beruhigen und pflegen Sie die Haut zusätzlich. Öle fördern außerdem den Feuchtigkeitsgehalt der Haut.
    Verwenden Sie Ihr Gesichtsöl morgens und abends im Rahmen Ihrer Pflegeroutine.

IHRE PFLEGEROUTINE MIT OILS OF LIFE™ – SCHRITT FÜR SCHRITT

Mit Vanda Serrador, Facialist and Body Care Expert für The Body Shop®

Beleben Sie Ihre tägliche Pflegeroutine und befolgen Sie die Anleitung von Vanda Serrador zur Anwendung unserer neuen Oils of Life™ Pflegeserie.

Entdecken Sie die NEUE intensiv revitalisierende Oils of Life™ Pflegeserie FÜR IHRE HAUT

discover NEW intensely revitalising oils of LIFE FOR YOUR SKIN

Entdecken Sie die NEUE intensiv revitalisierende Oils of Life™ Pflegeserie FÜR IHRE HAUT