Wie behandelt man trockene Füße?


Unsere Füße werden im Laufe des Tages ganz schön belastet. Mit diesen Produkten hältst Du Deine Füße trotzdem jederzeit in bestem Zustand.

DEINE FÜSSE VERDIENEN ES, VERWÖHNT ZU WERDEN

Die Füße stecken für uns so einiges ein – vor dem Ausgehen stecken wir sie in enge High Heels und den ganzen Tag lang bringen sie uns zur Arbeit und zu diversen Terminen. Es ist also kein Wunder, dass trockene Haut an den Füßen so häufig vorkommt – und oft auch schmerzhaft ist. Glücklicherweise kann mit regelmäßiger Pflege und den richtigen Produkten Abhilfe geschaffen werden, sodass trockene oder rissige Haut leicht in Schach gehalten werden kann.

Trockene Füße können verschiedene Ursachen haben – von kaltem Wetter, über unregelmäßige Feuchtigkeitspflege bis hin zu langen, heißen Bädern und Duschen. Wenn Du generell unter trockener Haut leidest, meide am besten trocknende Seifen und zu starkes Schrubben. Mit unseren Pflegetipps gehören trockene Füße bald der Vergangenheit an.

FEILEN, FEILEN, FEILEN

Vorsorge ist besser als Nachsorge – entferne mit einer Fußfeile regelmäßig trockene Haut von Sohlen und Fersen, sodass sie sich gar nicht erst verhärten und reißen kann.


INTENSIVE PFLEGE MIT BETTSOCKEN

Bettsocken sind bei der Fußpflege einfach unschlagbar. Trage die Socken am Abend über Deiner Feuchtigkeits- oder Fußcreme und Deine Füße werden sich am nächsten Morgen wunderbar weich anfühlen.

EIN FUSSBAD KANN WUNDER BEWIRKEN

Ein langes Bad in zu heißem Wasser kann die Haut austrocknen. Bade Deine Füße stattdessen 10 Minuten lang in lauwarmem Zitronenwasser – die milde Säure im Zitronensaft hilft, abgestorbene Hautzellen und trockene Haut zu lösen, die sich daraufhin leichter mit der Feile entfernen lässt.

MINZE MACHT MÜDE FÜSSE MUNTER

Greif bei der Fußpflege zu Produkten mit Pfefferminzduft, denn diese pflegen nicht nur, sondern haben auch einen kühlenden Effekt – perfekt nach einem langen Tag auf den Beinen.

NICHT SO HEISS

Bei übermäßigem Kontakt mit heißem Wasser kann die Haut austrocknen, lauwarmes Wasser ist besser für die Haut. Trage nach dem Baden oder Duschen auch immer eine Feuchtigkeitscreme auf, damit trockene Haut auch an den Füßen keine Chance hat.


VORSICHT BEIM ABTROCKNEN

Zu starkes Trockenrubbeln mit einem Handtuch kann empfindlicher Haut schaden, tupfe stattdessen die Haut sanft mit einem Handtuch trocken.

VERWÖHNE DEINE FÜSSE

Produkte mit Hanfsamenöl sind reich an essentiellen Fettsäuren und versorgen die Haut optimal mit Feuchtigkeit. Der Grund? Im Gegensatz zu anderen Ölen, die die Haut lediglich umhüllen, kann Hanfsamenöl von der Haut aufgenommen und fast vollständig absorbiert werden.

JETZT SHOPPEN