Was hilft gegen Spliss und Haarbruch?

Welche Frau wünscht sich nicht gesundes, volles, attraktives Haar? Doch leider kann es passieren, dass sich – vor allem bei längeren Haaren – im Laufe der Zeit die Spitzen aufspalten. Dieser sogenannte Spliss oder Haarbruch gehört zu den am häufigsten vorkommenden Problemen rund ums Haar. Haarbruch lässt sich jedoch erfolgreich vermeiden, wenn Du einige grundsätzliche Pflegetipps beachtest und die richtigen Pflegeprodukte für Dein Haar verwendest.

Strapaziere Dein Haar nicht zu sehr

Normalerweise ist das Innere des Haarschafts von einer Schuppenschicht umgeben, die das Haar vor Beschädigungen schützt. Je länger das Haar wächst, desto mehr wird diese Schicht abgetragen – was sich an der Haarspitze als Erstes bemerkbar macht: Dadurch verliert sie Feuchtigkeit und wird spröde und fransig. Im Laufe der Zeit kann sich dieser Spliss sogar von den kaputten Haarspitzen bis zur Haarwurzel ausbreiten. Häufig wird diese Entwicklung durch aggressive Styling-Produkte oder durch übermäßige Wärmezufuhr noch verstärkt: Föhnen, Glätten oder Locken der Haare mit heißen Geräten tragen gleichermaßen dazu bei, dass trockene Haarspitzen entstehen und die Haare brüchig werden. Daher solltest Du mit solchen Behandlungen sparsam umgehen. Darüber hinaus empfiehlt sich die Anwendung feuchtigkeitsspendender Pflegemittel mit Nährstoffen.

Auf die richtige Pflege kommt es an

In unserem Sortiment findest Du eine Reihe milder und nährender Pflegeprodukte für die trockenen Haarspitzen. Probiere unser Coconut Oil Brilliantly Nourishing Pre-Shampoo Hair Oil – ein köstlich duftendes, 100 % veganes Haaröl mit Kokosöl aus Samoa, Sojaöl und Pracaxiöl aus Brasilien. Du kannst es über Nacht einwirken lassen, vor der Haarwäsche oder in das gewaschene Haar einarbeiten. Egal, welcher Haartyp Du bist: Das Haar wird fühlbar kraftvoller und geschmeidiger.

Auch Coconut Oil für glanzloses Haar, ein Luxusbalsam mit biologischem Community Trade-Kokosöl aus Samoa, hilft bei der Spliss-Pflege. Schon wenig von dem zart nach Kokosnuss duftenden Balsam glättet krauses Haar und verleiht ihm Glanz und Geschmeidigkeit.

Eine Mischung nährender Inhaltsstoffe sowie der Verzicht auf Silikone und Mineralöle zeichnen unsere Banana-Haarpflegeserie aus. Bananenpüree ist für seine feuchtigkeitsspendenden Eigenschaften bekannt und steckt deshalb in all unseren Banana-Pflegeprodukten, wie zum Beispiel im Banana Truly Nourishing Shampoo. Das Ergebnis? Das Haar fühlt sich sofort von den Haarwurzeln bis in die Spitzen geschmeidiger und stärker an. Für besonders reichhaltige Pflege sorgt einmal die Woche unsere Banana Truly Nourishing Hair Mask.

So kannst Du zusätzlich Spliss vermeiden

Unabhängig davon, wie lang Du Dein Haar trägst, es sollte regelmäßig geschnitten werden -– mindestens viermal im Jahr. So stellst Du sicher, dass bereits entstandener Spliss entfernt wird, und beugst der Ausbreitung vor. Da Dein Haar jeden Monat etwa 1 bis 1,5 Zentimeter wächst, macht das Abschneiden der Spitzen auch kaum einen Unterschied für die Haarlänge.

Auch das richtige Kopfkissen kann helfen, Spliss zu vermeiden: Jede Nacht drehst Du Deinen Kopf im Schlaf dutzende Male auf dem Kissen hin und her, deshalb empfiehlt sich ein Bezug mit weicher, glatter Oberflächenstruktur, der wenig Abrieb verursacht. Am besten eignet sich Seide, denn ein Seidenbezug schont das Haar wirkungsvoll und hilft, Feuchtigkeit zu erhalten.