KAMPAGNEN

Als renommiertes internationales Unternehmen, das sich seit vielen Jahren für gesellschaftlich relevante Themen einsetzt, sind wir in der einzigartigen Lage, die Sorgen von Millionen von Kundinnen und Kunden in Worte zu fassen und Entscheidungsträger auf der ganzen Welt zu überzeugen, Maßnahmen zu ergreifen, um einen langfristig positiven Wandel herbeizuführen.

Commitment Campaigns

Einige unserer jüngsten Kampagnen waren Stop Sex Trafficking (2012), durch die The Body Shop 7 Millionen Unterschriften an die UNO geliefert hat sowie der Bann von Tierversuchen in der EU (2013) .

Im Jahr 2017 werden wir unsere größte Kampagne starten. Bleiben Sie dran!

ZEITLEISTE

  • 1986

    Save the Whale

    1986

    Save the Whale

    Unsere erste Kampagne ist Save the Whale in Zusammenarbeit mit Greenpeace. Wir fordern ein Ende des Walfangs und fördern Jojobaöl als die perfekte Alternative zu Spermienwalöl in der Kosmetik.

  • 1989

    Stoppt die Brände

    1989

    Stoppt die Brände

    Unsere erste Umweltkampagne fordert einen Stopp der Verbrennung des brasilianischen Regenwaldes. Eine Million Unterschriften werden dem Präsidenten von Brasilien präsentiert.

  • 1990

    The Body Shop Foundation

    1990

    The Body Shop Foundation

    Unsere gemeinnützige Stiftung sammelt Spenden für Menschenrechte und Umweltprojekte auf der ganzen Welt. Es richtet sich an kleine Basisorganisationen, die es schwer haben, an anderer Stelle zu Finanzierungsmittel zu finden. Bis 2012 hat die Stiftung bereits über 19 Millionen Pfund gesammelt.

  • 1991

    Einführung von The Big Issue

    1991

    Einführung von The Big Issue

    Dieses Magazin, das von und für die Obdachlosen verkauft wird, begann bereits im Jahr zuvor als das The Body Shop Foundation Projekt

  • 1993

    Plünderung der Ogoni

    1993

    Plünderung der Ogoni

    Wir starten eine Kampagne, um das Bewusstsein für die Not der Ogoni zu wecken. Der Stamm wird für den Protest gegen die Ablagerung von Erdölabfällen in ihrer Heimat im Niger-Delta verfolgt. Im Jahr 1995 wird ihr Führer, der Autor und Aktivist Ken Saro-Wiwa, von den nigerianischen Militärherrschern hingerichtet. Die Kampagne geht bis 1998 weiter.

  • 1996

    Against Animal Testing

    1996

    Against Animal Testing

    Wir liefern 4 Millionen Unterschriften für unsere Against Animal Testing Kampagne an die Europäische Kommission. Im Jahr 1998 verbietet das Vereinigte Königreich das Testen von kosmetischen Produkten an Tieren.

  • 1997

    Selbstschätzung

    1997

    Selbstschätzung

    Wir schaffen eine Puppe namens Ruby, um Stereotypen in der Schönheitsbranche herauszufordern. Sie ist das Hauptbild unserer Kampagne für weibliches Selbstwertgefühl und entfacht eine weltweite Debatte um das Körperbild.

  • 1998

    Make your mark

    1998

    Make your mark

    Der Dalai Lama hilft uns bei unsere "Make Your Mark" Kampagne. Diese, in Partnerschaft mit Amnesty International, markiert den 50. Jahrestag der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte. Drei Millionen Menschen unterzeichnen die Petition.

  • 2002

    Wählt Positive Energie

    2002

    Wählt Positive Energie

    In Zusammenarbeit mit Greenpeace kämpfen wir für erneuerbare Energien. Über sechs Millionen Menschen unterzeichnen unsere Petition, die an den Weltgipfel für Nachhaltige Entwicklung in Johannesburg geliefert wird.

  • 2003

    Stoppt häusliche Gewalt

    2003

    Stoppt häusliche Gewalt

    Im Jahr 2003 haben wir eine globale Kampagne mit MTV gestartet, um das Bewusstsein und die Mittel zu fördern, um den Betroffenen von häuslicher Gewalt zu helfen. Die "Stop Violence In The Home" Kampagne ist Teil eines jahrzehnten langen Einsatzes für das Thema.

  • 2008

    Get Lippy

    2008

    Get Lippy

    Wir starten eine Kampagne mit MTV International, um das Bewusstsein für HIV und AIDS zu wecken. Unsere Botschaft erreicht Millionen von Menschen und unsere Kampagnenprodukte erreichen über £ 2 Millionen für unseren Wohltätigkeitspartner, die Staying Alive Foundation, an Spenden. Das Geld hilft dabei junge Menschen aufzuklären und Betroffene, die mit HIV und AIDS leben, zu unterstützen.

  • 2009-2012

    Stoppt Sexhandel

    2009-2012

    Stoppt Sexhandel

    Im September 2009 begann der Body Shop eine Kampagne zusammen mit ECPAT International, um Sexhandel von Kindern und Jugendlichen zu stoppen. Auf der ganzen Welt haben wir uns mit unseren Kunden, Freunden und Familie engagiert. Wir haben dem problem mehr bewusstsein geschaffen und Spenden gesammelt sowie Unterschriften für eine Petition und einen Marsch organisiert!