Zum Inhalt Zur Seitennavigation Zur Fußzeile

FOREVER AGAINST ANIMAL TESTING

WIR MÖCHTEN TIERVERSUCHEN ZU KOSMETISCHEN ZWECKEN WELTWEIT EIN ENDE SETZEN. FÜR IMMER.

Wir setzen uns seit 1989 für die Rechte der Tiere ein. In mehr als 80 % aller Länder gibt es keine gesetzlichen Regelungen, die Tierversuche verbieten. In Zusammenarbeit mit unserem Freunden bei Cruelty Free International setzen wir uns mit unserer Kampagne „Forever Against Animal Testing“ (Für immer gegen Tierversuche) für ein weltweites Verbot von Kosmetika aus Tierversuchen ein…und zwar für immer.

Forever Against Animal Testing

WAS SIND TIERVERSUCHE ZU KOSMETISCHEN ZWECKEN?

Schätzungen von Cruelty Free International zufolge werden jedes einzelne Jahr mehr als 500.000 Tiere zu Versuchen in der Kosmetikindustrie herangezogen. Dabei gibt es durchaus alternative Testmethoden, die weder Tieren noch Verbrauchern schaden. Diese tierfreundlichen Testmethoden sind zudem oft effektiver, zuverlässiger und schneller – was einmal mehr vor Augen führt, dass Tierversuche eine unnötige Tierquälerei sind. Deshalb kämpfen wir dafür, Tierversuche zu kosmetischen Zwecken endgültig abzuschaffen, damit Tiere nicht länger für unsere Schönheit leiden müssen.

Was wir bereits erreicht haben

WAS WIR BEREITS ERREICHT HABEN

Am 4. Oktober 2018, dem Welttierschutztag, haben The Body Shop und Cruelty Free International den Vereinten Nationen in deren im Hauptsitz in New York City 8,3 Millionen Unterschriften gegen Tierversuche zu kosmetischen Zwecken übergeben, um sie dazu zu bewegen, ein internationales Regelwerk zur Beendigung von Tierversuchen zu erlassen und gleichzeitig die Agenda der Vereinten Nationen für nachhaltige Entwicklung voranzutreiben.

Die Übergabe dieser Unterschriften ist der Höhepunkt von mehr als 30 Jahren Zusammenarbeit zwischen The Body Shop, der ersten internationalen Kosmetikmarke, die sich aktiv für ein Verbot von Tierversuchen zu kosmetischen Zwecken einsetzte, und unserem langjährigen Kampagnenpartner Cruelty Free International, der ersten globalen, gemeinnützigen Organisation, die für die Beendigung von Tierversuchen für kosmetische Produkte und Inhaltsstoffe kämpft. Die gemeinsame Initiative ist die bisher ehrgeizigste Kampagne gegen Tierversuche zu kosmetischen Zwecken und dient als Modell, um Unternehmen, Regierungen und Bürger zum Handeln zu bewegen.

Die Unterschriften der Petition gegen Tiervesuche, die in nur 15 Monaten von Unterstützern auf der ganzen Welt gesammelt wurden, fordern die Länder der UNO auf, ein internationales Regelwerk zu erlassen, um kosmetische Tierversuche überall und für immer zu beenden.

Frau beim Blick ins Mikroskop

WIE TESTEN WIR UNSERE PRODUKTE?

Unsere Produkte werden umfassenden Tests unterzogen, um sicherzustellen, dass sie sicher und effektiv, aber dennoch tierfreundlich sind. Dabei verwenden wir drei Haupttestmethoden, welche Computerdaten, im Labor entwickelte Gewebe und Menschen einschließen: Alle Kosmetikunternehmen können diese Arten von tierfreundlichen Testverfahren ebenfalls übernehmen.

1.

In silico (computergestützte) Analysen verwenden leicht zugängliche, bereits existierende Daten, die uns dabei helfen, die Eignung von ähnlichen Materialien durch Extrapolation zu beurteilen.

2.

Im Labor hergestellte Haut wird aus menschlichen Hautzellen gezüchtet. So ist es uns möglich, Sicherheitskontrollen an Zellen durchzuführen, die beinahe gleich wie die menschliche Haut reagieren, ohne dass Menschen oder Tiere zu Schaden kommen.

3.

Schließlich prüfen wir unsere Produkte häufig mit Patch-Tests, um sicherzustellen, dass sie gut vertragen werden. Dabei wird eine sehr kleine Menge des Produkts auf die Haut einer Person gegeben, um sicherzustellen, dass das Produkt sicher und effektiv ist. Normalerweise ist dies die letzte Stufe des Testverfahrens einer neuen Formel.

4.

Zudem führen wir auch überwachte Benutzertests durch, bei denen Menschen unsere Produkte auf Hautverträglichkeit und kosmetische Wirksamkeit testen. Diese finden bei Bedarf unter der Aufsicht von medizinischem Fachpersonal statt.

Internationales Tierversuchsfrei-Logo

DAS NEUESTE AUS DER GANZEN WELT

Seit der Einreichung unserer Petition bei der UNO im Jahr 2018 ergreifen Länder weltweit Schritte zur Änderung ihrer Politik in Bezug auf Tierversuche zu kosmetischen Zwecken und erhalten dabei die volle Unterstützung unserer lokalen Teams.

AUSTRALIEN

Die australische Regierung hat ihre Abhängigkeit von neuen Tierversuchsdaten für Inhaltsstoffe in Kosmetika beendet.

KANADA

Der Canadian Cruelty Free Cosmetics Act wurde dem Parlament zur ersten Lesung vorgelegt.

Weitere Informationen

KOLUMBIEN

Das Plenum des Repräsentantenhauses in Kolumbien verabschiedete einstimmig einen Gesetzentwurf zum Verbot der Verwendung von Tieren bei der Prüfung von Kosmetikprodukten und deren Inhaltsstoffen, sowohl bei der Herstellung im als auch bei der Einfuhr in das Land. Im nächsten Schritt muss nun der Senat über den Entwurf abstimmen.

TAIWAN

Verbote von Tierversuchen für Kosmetika sind in Kraft getreten.

CHINA

Die Regulierungsbehörden haben ein Konsultationsverfahren über eine Ausnahmeregelung für Tierversuche für importierte Kosmetika, die nicht für besondere Zwecke verwendet werden, eingeleitet. Bulldog ist die erste internationale Marke, die in China im Rahmen des Pilotprojekts Cruelty Free International Leaping Bunny Waren verkauft.

VIRGINIA, USA

Der Senat hat das Cruelty-Free Cosmetics Act verabschiedet.

Weitere Informationen

HAWAII, USA

Der Cruelty Free Cosmetics Act hat die erste Hürde im Oberhaus hinter sich gelassen und wurde dem Senat zur Beratung vorgelegt.

Weitere Informationen

NEVADA, USA

Der Cruelty Free Cosmetics Act wurde verabschiedet!

Weitere Informationen

ILLINOIS, USA

Der Gesetzentwurf Humane Cosmetics ist in Illinois in Kraft getreten!

Weitere Informationen

KALIFORNIEN, USA

Der Cruelty Free Cosmetics Act wurde verabschiedet!

Weitere Informationen

MARYLAND, USA

Der Cruelty Free Cosmetics Act hat die erste Hürde im Senat hinter sich gelassen und wurde dem Oberhaus zur Beratung vorgelegt.

MEXIKO

Der Senat hat dafür gestimmt, Tierversuche für Kosmetika sowie die Herstellung, den Import oder die Vermarktung von an Tieren getesteten Kosmetika nach Inkrafttreten des Gesetzes weltweit zu verbieten. Der Gesetzentwurf geht nun in die nächste Phase des Gesetzgebungsverfahrens in das Abgeordnetenhaus.

USA

Der neue Federal Humane Cosmetics Act wurde im Repräsentantenhaus und im Senat der USA eingeführt, um Tierversuche für Kosmetika in den gesamten Vereinigten Staaten zu beenden.

Weitere Informationen