Re-Wild the World!

DER KAMPF UM DEN SCHUTZ VON TIEREN UND IHRER HEIMAT GEHT WEITER

Re-Wild the World bedeutet, die natürlichen Lebensräume von Tieren auf der ganzen Welt zu schützen und wiederherzustellen. Erfahre hier, wie Du uns beim Kampf gegen Abholzung und die Zerstörung natürlicher Lebensräume helfen, und so zum Schutz von Tieren beitragen kannst.

WARUM WIR BRÜCKEN MIT DER NATUR BAUEN

Wir bauen sogenannte Bio-Bridges, um beim Schutz von Tieren und ihren natürlichen Lebensräumen zu helfen. Bio-Bridges sind Brücken biologischer Vielfalt, die durch Rodung voneinander getrennte Lebensräume wieder miteinander verbinden und somit den Fortbestand isolierter und bedrohter Tier- und Pflanzenarten sichern.

Im Rahmen unserer World Bio-Bridges Mission haben wir uns zum Ziel gesetzt, bis 2020 weltweit zehn Bio-Bridges zu bauen und insgesamt 75 Millionen Quadratmeter Lebensraum wiederherzustellen.

WELCHE BIO-BRIDGE-PROJEKTE UNTERSTÜTZEN WIR MIT JEDEM EINKAUF ZUM FEST?

*Mit jedem Einkauf im November und Dezember spenden wir 2 Cent an unsere Kampagnenpartner Woodland Trust und World Land Trust, um Waldschutzprojekte zu unterstützen. Gemeinsam haben wir uns zum Ziel gesetzt, mehr als 10 Millionen Quadratmeter Wald im Wye Valley und Forest of Dean in Großbritannien und im Caucasus Wildlife Refuge in der armenischen Provinz Ararat zu schützen und aufzuforsten. Um unser Ziel zu erreichen, werden wir, unabhängig von der Summe der Spendeneinnahmen, insgesamt mindestens 100.000 britische Pfund an World Land Trust, und 150.000 britische Pfund an Woodland Trust spenden.

UNSERE MISSION IN GROSSBRITANNIEN

Wir werden unseren neuen Partner Woodland Trust mit mindestens 150.000 britischen Pfund unterstützen, um mehrere kleine Bio-Bridges im Forest of Dean und Wye Valley, einem uralten Waldgebiet an der englisch-walisischen Grenze, zu bauen. Ohne Hilfe werden die einheimischen Wildtiere zunehmend isoliert und in abgetrennte Bereiche des Waldes gedrängt. Im Rahmen dieses Projekts soll eines der seltensten Säugetiere im Vereinigten Königreich, der Baummarder, in naher Zukunft wieder in die Gegend eingeführt werden.

UNSERE MISSION IN ARMENIEN

Unseren Partner World Land Trust unterstützen wir mit mindestens 100.000 britischen Pfund, um das Naturschutzgebiet Caucasus Wildlife Refuge in der armenischen Provinz Ararat zu schützen. Das Caucasus Wildlife Refuge befindet sich in einem Biodiversitäts-Hotspot – eine von 25 Regionen der Welt, die nur 1,4 % der Landoberfläche abdecken, dabei aber fast die Hälfte aller Pflanzenarten und ein Drittel aller Landwirbeltiere beherbergen, und deren Natur in besonderem Maße bedroht ist.

Das Naturschutzgebiet besteht aus von den umliegenden Landgemeinden gepachtetem Land und und bietet gefährdeten Tierarten wie dem Kaukasusluchs und Persischen Leoparden einen Zufluchtsort. Dieses Projekt wird darüber hinaus der Gemeinschaftsentwicklung und dem Schutz der biologischen Vielfalt zugutekommen.

WELCHE BIO-BRIDGES-PROJEKTE UNTERSTÜTZEN WIR MIT JEDEM KAUF DER LIMITED EDITION HEMP & BRITISH ROSE HANDCREMES?

PFLEGT DIE HÄNDE, SCHÜTZT DIE TIERE

Mit jedem Kauf eines Limited Edition Hemp Hand Protector oder einer Limited Edition British Rose Handcreme spenden wir 1,10 Euro pro verkauftem Produkt. Unser Ziel ist es, Naturschutzorganisationen wie Fauna & Flora International (FFI) und Queensland Koala Crusaders mit insgesamt 650.000 britischen Pfund zu unterstützen.

RE-WILDING HEMP HAND PROTECTOR ENTDECKEN

RE-WILDING BRITISH ROSE HANDCREME ENTDECKEN

UNSERE MISSION IN QUEENSLAND

In Queensland, Australien, möchten wir gemeinsam mit den Queensland Koala Crusaders zum Schutz der Koalas 12.000 Bäume pflanzen und mehr als 30 Hektar gerodetes Land renaturieren. Dieses Projekt hilft, dem Verlust von Lebensraum in einer Gegend entgegenzuwirken, die als Biosphärenreservat anerkannt ist. Durch die Wiederverbindung und Wiederherstellung dieser ehemaligen Waldgebiete haben Koalas eine bessere Chance, in den für sie so wichtigen Bäumen eine Heimat zu finden.

UNSERE MISSION IN KIRGISISTAN

Gemeinsam mit Fauna & Flora International möchten wir rund 10.000 Bäume in Kirgisistan pflanzen und damit einen Zufluchtsort für gefährdete Vogelarten wie den Schmutzgeier schaffen. Zudem werden Hunderte von Einwohnern der Region dazu ermutigt, sich für einen besseren Zustand der Wälder einzusetzen und mit den Ressourcen des Waldes nachhaltig umzugehen.

BIO-BRIDGES IN TANSANIA

Zusammen mit unserem lokalen Partner Mpingo Conservation & Development Initiative (MCDI) arbeiten wir in Tansania daran, Verbindungen zwischen Wäldern, Wildtieren und ländlichen Gemeinschaften zu schaffen. Den Gemeinschaften werden wir helfen, von dem Verkauf von FSC-zertifiziertem Holz zu profitieren. Die Umsätze aus den Verkäufen bieten einen Anreiz zum Schutz des Waldes und des Lebensraums der Wildtiere.

BIO-BRIDGES IN NEPAL

Gemeinsam mit Red Panda Network in Nepal helfen wir, den gefährdeten Roten Panda in den Himalayas zu schützen. Der Bambus, den wir pflanzen und der Wald, den wir durch den Bau der Bio-Bridge regenerieren, bieten dem Kleinen Panda Nahrung und Lebensraum.

BIO-BRIDGES IN INDIEN

Zusammen mit dem World Land Trust und Wildlife Trust of India bauen wir eine Bio-Bridge, um den gefährdeten Elefanten und seine Heimat zu schützen. Der World Land Trust (WLT) schützt die biologisch wichtigsten und bedrohtesten Lebensräume der Welt und unsere Zusammenarbeit geht viele Jahre zurück.

BIO-BRIDGES IN VIETNAM

In Vietnam tragen wir dazu bei, den Schutz des Khe Nuoc Trong Waldes zu finanzieren. Außerdem werden finanzielle Mittel für Artenerfassungen und Projekte zur Stärkung des gesellschaftlichen Engagements zur Verfügung gestellt, um auf bedrohte Tierarten wie den Rotschenkligen Kleideraffen aufmerksam zu machen.

BIO-BRIDGES IN INDONESIEN

Im Batang-Toru-Wald auf Sumatra tragen wir zur Einrichtung eines Forstbetriebes bei, um zu helfen, die südlichste Bevölkerung des kritisch gefährdeten Orang-Utans und andere bedrohte Tierarten wie den Sumatra-Tiger zu schützen. Gemeinsam mit dem Orangutan Land Trust stellen wir sicher, dass sichere Waldflächen für Orang-Utans und Tierarten, mit denen sie zusammenleben, bereitgestellt werden.

BIO-BRIDGES IN MALAYSIA

Here, we’re working with Wildlife Conservation Society-Malaysia (WCS-MY) to prevent habitat fragmentation, the greatest threat to endangered animals like critically endangered Malayan tigers and endangered Asian elephants. We want to help this critically endangered wildlife roam in the larger protected landscape of Endau Rompin.