WIR BAUEN BIO-BRIDGES, SCHLIESSEN SIE SICH UNS AN

GEMEINSAM HABEN WIR WILDTIERKORRIDORE GEBAUT, UM BEDROHTE LEBEWESEN ZU SCHÜTZEN UND REGENWÄLDER WIEDERHERZUSTELLEN

In 2016 haben wir genug Geld gesammelt, um ganze 17,2 Millionen Quadratmeter Regenwald zu erschaffen, was uns unserem Ziel von 75 Millionen näher bringt! Lesen Sie weiter, um mehr über unsere weltweiten Bio-Bridges Projekte zu erfahren.

WARUM WIR BRÜCKEN MIT DER NATUR BAUEN

WAS IST EINE BIO-BRIDGE?

Wir haben Bio-Bridges gebaut, um beim Schutz des Regenwaldes zu helfen. Bio-Bridges sind Wildtierkorridore, die innerhalb beschädigter Landschaften wiederaufgebaut wurden. So können bedrohte Tierarten wieder zueinanderzufinden und lokalen Gemeinschaften wird eine nachhaltigere Lebensweise ermöglicht. Wir wollen, dass Sie sich äußerlich und innerlich gut fühlen, denn dank Ihrer Hilfe kann die Lebensgrundlage der lokalen Gemeinschaften verbessert, und bedrohten Tieren wie dem Rotschenkligen Kleideraffen Reggie geholfen werden.

  

WO AUF DER WELT

Wir haben Bio-Bridges gebaut, um beim Schutz des Regenwaldes zu helfen. Bio-Bridges sind Wildtierkorridore, die innerhalb beschädigter Landschaften wiederaufgebaut wurden. So können bedrohte Tierarten wieder zueinanderzufinden und lokalen Gemeinschaften wird eine nachhaltigere Lebensweise ermöglicht. Wir wollen, dass Sie sich äußerlich und innerlich gut fühlen, denn dank Ihrer Hilfe kann die Lebensgrundlage der lokalen Gemeinschaften verbessert, und bedrohten Tieren wie dem Rotschenkligen Kleideraffen Reggie geholfen werden.

 

BIO-BRIDGES IN INDIEN

Gemeinsam mit World Land Trust und Wildlife Trust of India bauen wir einen grünen Naturkorridor, der ‚Bio-Bridge‘ genannt wird, und helfen so, bedrohte Elefanten zu schützen, die durch Zerstörung ihres Lebensraumes gefährdet sind.

BIO-BRIDGES IN VIETNAM

Hier tragen wir dazu bei, den Schutz des Khe Nuoc Trong Waldes zu finanzieren. Artenerfassungen und Projekte zur Stärkung des gesellschaftlichen Engagements werden ebenfalls finanziert, um vor Ort auf bedrohte Tierarten, insbesondere Rotschenklige Kleideraffen wie unseren Freund Reggie, aufmerksam zu machen.

BIO-BRIDGES IN INDONESIEN

Hier wird finanziell zur Einrichtung eines Forstbetriebes in Sumatra beigetragen. Dadurch wird die südlichste Bevölkerung der kritisch bedrohten Orang-Utans und andere bedrohte Tierarten wie der Sumatra-Tiger im Batang-Toru Wald geschützt.

BIO-BRIDGES IN MALAYSIA

In Malaysia arbeiten wir mit Partnern an der Verhinderung einer Lebensraumzersplitterung, die die größte Bedrohung für gefährdete Tiere wie malaysische Tiger und asiatische Elefanten darstellt. Auch werden wir daran arbeiten, kritisch bedrohten Wildtieren eine größere geschütze Landschaft von Endau-Rompin zur Verfügung zu stellen.

UNSERE WOHLTÄTIGKEITSPARTNER

Vietnam - World Land Trust

Der World Land Trust (WLT) ist eine internationale Wohltätigkeitsorganisation, die sich dem Schutz der Natur, insbesondere der biologisch wichtigsten und bedrohtesten Lebensräume der Welt, widmet. Seit seiner Gründung in 1989 hat WLT Partnerorganisationen auf der ganzen Welt gefördert, um Schutzgebiete anzulegen und Lebensräume und Wildtiere dauerhaft zu schützen. Die Beziehung zwischen The Body Shop und WLT besteht bereits seit vielen Jahren. .

http://www.worldlandtrust.org/

Indonesien - Orangutan Land Trust

Der Orangutan Land Trust befasst sich mit der Erhaltung, Wiederherstellung und dem Schutz von Wäldern in den Gebieten, in denen Orang-Utans auf natürliche Weise vorkommen oder in der Vergangenheit vorkamen. Der Trust konzentriert sich insbesondere darauf, Orang-Utans und anderen Arten, mit denen sie sich Gebiete teilen, sichere Waldgebiete zur Verfügung zu stellen und so ein gesundes Ökosystem aufzubauen.

http://www.batangtoru.org/

Malaysia - Wildlife Conservation Society

Die Wildlife Conservation Society-Malaysia (WCS-MY) ist ein Länderprogramm der Wildlife Conservation Society (WSC), einer internationalen Wohltätigkeitsorganisation, die sich auf Naturschutz spezialisiert. WSC arbeitet an der Erhaltung der größten wilden Gegenden der Welt in 15 Schwerpunktregionen, die mehr als 50 % der weltweiten Artenvielfalt ausmachen.

http://www.wcsmalaysia.org/