FOREVER AGAINST ANIMAL TESTING

WIR HABEN ES GESCHAFFT!

Dank Eurer Unterstützung konnten wir 8 Millionen Unterschriften gegen Tierversuche für kosmetische Produkte und Inhaltsstoffe im Zuge unserer Kampagne Forever Against Animal Testing sammeln. Die Petition ist nun abgeschlossen, sodass wir Eure Unterschriften den Vereinten Nationen übergeben können. Erfahre mehr darüber, wie wir Tierversuchen zu kosmetischen Zwecken ein für alle Mal ein Ende setzen möchten.

LASST UNS GEMEINSAM TIERVERSUCHE ZU KOSMETISCHEN ZWECKEN STOPPEN. ÜBERALL. FÜR IMMER.

Wusstest Du, dass es in mehr als 80% der Länder keine gesetzlichen Regelungen gibt, die Tierversuche für kosmetische Produkte und Inhaltsstoffe verbieten? Durch unsere Kampagne Forever Against Animal Testing fordern wir mit unserem Kampagnenpartner Cruelty Free International ein Verbot, das Tierversuchen zu kosmetischen Zwecken überall auf der Welt für immer ein Ende setzt. Mit 8 Millionen Unterschriften ist Forever Against Animal Testing die größte Kampagne, die es je gegen Tierversuche in der Kosmetikindustrie gegeben hat. Diese Unterschriften werden wir nun den Vereinten Nationen übergeben, um eine internationale Konvention durchzusetzen. Es ist Zeit, Tierversuchen zu kosmetischen Zwecken ein für alle Mal ein Ende zu setzen.

WIE SETZEN WIR EIN VERBOT VON TIERVERSUCHEN ZU KOSMETISCHEN ZWECKEN DURCH?

Zunächst werden wir unsere Petition den Vereinten Nationen übergeben. Dabei werden wir mit so vielen Entscheidungsträgern wie möglich sprechen, um ihre Unterstützung zu gewinnen und gemeinsam den Erlass einer internationalen Konvention des Verbots von Tierversuchen zu kosmetischen Zwecken zu erwirken. Sobald die Konvention in Kraft getreten ist, werden wir uns dafür einsetzen, dass sie überall umgesetzt und eingehalten wird.

EIN WELTWEITES VERBOT IST EIN SEHR EHRGEIZIGES ZIEL. IST ES TATSÄCHLICH DURCHSETZBAR?

Wir sind davon überzeugt. Unsere Kampagne wurde bislang unglaublich positiv aufgenommen. Tierversuche zu kosmetischen Zwecken sind europaweit bereits seit fünf Jahren verboten und aus aktuellen Trends geht hervor, dass Verbraucher 2018 vermehrt auf vegane und tierfreundliche Kosmetik achten. Zudem lässt sich eine rasche Entwicklung von Wissenschaft und Technologie beobachten, sodass alternative Prüfverfahren ohne Tierversuche schnell etabliert werden können. Jetzt ist der richtige Moment, ein Verbot von Tierversuchen zu kosmetischen Zwecken durchzusetzen!

WIE LANGE WIRD ES DAUERN, TIERVERSUCHE ZU KOSMETISCHEN ZWECKEN ZU STOPPEN?

Vor Ende 2018 werden wir den Vereinten Nationen unsere Petition übergeben. Gemeinsam mit unserem Kampagnenpartner Cruelty Free International werden wir unermüdlich auf eine internationale Konvention des Verbots von Tierversuchen zu kosmetischen Zwecken hinarbeiten. Die Verabschiedung internationaler Übereinkommen braucht Zeit, doch die Anzahl unserer gesammelten Unterschriften beweist, dass die Unterzeichnenden jetzt Maßnahmen fordern. Mehr und mehr Länder wie Kanada, Brasilien und Australien bewegen sich in Richtung eines Verbots von Tierversuchen zu kosmetischen Zwecken und wir gehen davon aus, dass sich dieser Aufschwung fortsetzen wird. Daher ist es besonders wichtig, einheitliche Rahmenbedingungen zu schaffen, sodass alle Länder die gleichen Gesetze verabschieden, und Tierversuchen zu kosmetischen Zwecken ein Ende gesetzt werden kann.

WIE TESTEN WIR UNSERE PRODUKTE AUF TIERFREUNDLICHE WEISE?

Unsere Produkte unterliegen umfangreichen Tests, um ihre Sicherheit und Wirksamkeit zu gewährleisten. Dabei kommen drei Haupttestmethoden zum Einsatz, die Computerdaten, im Labor entwickelte Gewebe und Testpersonen umfassen:

1. Durch die in silico, beziehungsweise computergestützte, Analyse werden bereits vorhandene Daten herangezogen, um die Eignung ähnlicher Stoffe durch Extrapolation zu bewerten.

2. Im Labor entwickelte Hautmodelle ermöglichen uns, Sicherheitstest an Zellgewebe durchzuführen, das nahezu genauso wie menschliche Haut reagiert, ohne dass hierfür ein Mensch oder Tier leiden muss.

3. Um sicherzustellen, dass unsere Produkte für den Menschen verträglich sind, wenden wir häufig das Patch-Testverfahren an. Dabei wird eine geringe Menge des Produkts auf die Haut einer Testperson aufgetragen, um die Sicherheit und Wirksamkeit sicherzustellen. Dies geschieht normalerweise in der finalen Testphase einer neuen Formulierung.

4. Zudem führen wir kontrollierte Verbrauchertests durch, in denen Testpersonen unsere Produkte auf Hautverträglichkeit und kosmetische Wirksamkeit prüfen. Dies erfolgt, wenn erforderlich, unter medizinischer Aufsicht.

Jedes Kosmetikunternehmen kann diese tierfreundlichen Testmethoden anwenden. Daher setzen wir uns im Zuge unserer Kampagne Forever Against Animal Testing für ein weltweites Verbot von Tierversuchen zu kosmetischen Zwecken ein.

 

JAHRZEHNTELANGE KAMPAGNENARBEIT FÜR TIERFREUNDLICHE BEAUTY-PRODUKTE

 

 

1989

Wir beginnen als erstes internationales Kosmetikunternehmen mit unserer Kampagnenarbeit für ein Verbot von Tierversuchen zu kosmetischen Zwecken.

1998

Unsere kontinuierliche Kampagnenarbeit führt zu einem Verbot von Tierversuchen für kosmetische Produkte und Inhaltsstoffe im Vereinigten Königreich.

2004

Unsere Kampagnenarbeit mit Cruelty Free International (damals British Union for the Abolition of Vivisection oder auch BUAV) trägt zu einem europaweiten Verbot von Tierversuchen für kosmetische Produkte bei.

2009

Die Europäische Union erlässt ein Verbot von Tierversuchen für kosmetische Inhaltsstoffe.

2013

Wir feiern einen Meilenstein. Der Verkauf und die Einfuhr von an Tieren getesteten Produkten und Inhaltsstoffen in die EU wird verboten und vervollständigt das EU-Verbot. Unsere Kampagne mit Cruelty Free International führt zu 1 Million Unterschriften.

2017

In nur vier Monaten sammeln wir im Zuge unserer Kampagne Forever Against Animal Testing mit Cruelty Free International weltweit mehr als 3 Millionen Unterschriften.

2018

Wir werden den Vereinten Nationen 8 Millionen Unterschriften übergeben, um ein internationales Verbot von Tierversuchen zu kosmetischen Zwecken zu erwirken.